• Marcel

Moules Edy

Edy ist mit seinen Moules an die Thunstrasse 2 umgezogen. Noch vor kurzem war die Brasserie Chez Edy eines der Restaurants an der Front. Nebst den Moules war das „Edy“ bekannt als Treffpunkt am Zwibelemärit. Das gehört der Vergangenheit an. Ab sofort öffnet das Restaurant ihre Tür im Kirchenfeld-Quartier.


Hans & Paul nutzt die Gelegenheit und macht bei der 6. Etappe Tour de Berne halt an der Thunstrasse 2. Das Restaurant ist im Bistrostil gehalten und kommt ohne schnickschnack aus. Nebst den 2er und 4er Tischen hat es auch eine kleine Bar für ein schnelles Espresso. Beim Edy sind Moules Pflicht. Die schwarzen Miesmuscheln sind eine Delikatesse, für die nicht alle schwärmen. Hierfür bietet die Speisekarte ein paar wenige Alternativen. Perfekt für Hans & Paul. Denn Hans mag Moules nicht sonderlich, dafür Paul umso mehr.

Die Menükarte bietet acht verschiedene Moules Kreationen. Die Wahl fiel auf den Klassiker – Muscheln mit Weisswein, Kräutern und Frites. Hans orderte das Kalbspaillard mit Kräuterbutter und Nudeln statt den Pommes. Gestartet wurde der Abend mit einem gemischten Blattsalat. Der Salat war frisch und die Portion ordentlich. Dazu wurde frisches Brot mit Butter serviert. Der Weissweinsud war schön kräftig und mit Kräutern abgeschmeckt und verleiht den Muscheln den feinen Geschmack. Serviert wurden diese, klassisch, in einem Topf, der durch eine Rechaudkerze warm gehalten wurde. Die gereichten Pommes hätten einen Tick krosser sein können. Das Paillard punktete in der Grösse und war butterzart. Die Nudeln waren einwandfrei, ohne Sauce etwas trocken, dafür gab es die Kräuterbutter.



Hans & Paul liessen sich zu einer süssen Versuchung im Glas verführen. Die Gläser mit diversen verschiedenen Desserts sind nicht allzu gross, so dass diese bedenkenlos als Abschluss bestellt werden können ohne den Magen zu stark zu überstrapazieren.


We like

Sowohl die Moules wie auch das Kalbspaillard wurden auf dem Teller schön angerichtet.

Für die leeren Muschelschalen wurde ein Chromstahlkübel bereitgestellt. Das Preis/Leistungsverhältnis passt beim Moules-Edy. Die Bedienung war an diesem

Abend authentisch und sehr aufmerksam


We wish

Ein, zwei weitere Vorspeisen nebst dem Blattsalat würde die Speisekarte noch aufwerten. Wieso nicht in den kalten Wintermonaten eine Suppe anbieten.


Fazit

Der Name ist Programm. Beim Edy dreht sich alles um die schwarzen Miesmuscheln. Durch den klaren Fokus auf eine Spezialität ist das Restaurant entsprechend positioniert. Ein saisonales zusätzliches Menu, würde es trotzdem noch vertragen.


Rechnung

Blattsalat in der Schüssel CHF 07.50 (für die Grösse ein Toppreis)

Moules et frites CHF 28.50

Kalbspaillard CHF 29.50

Kleines Dessert aus dem Glas CHF 05.00

0 Ansichten

© 2017 by Hans & Paul Proudly created with Wix.com

Kontakt zu Hans & Paul

  • Black Facebook Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon