• Marcel

Della Casa


Hans & Paul zu Besuch im Della Casa. Das altehrwürdige Lokal in der Nähe des Bahnhofs ist stadtbekannt für eine gutbürgerliche Küche sowie für eine tolle und ausgelassene Stimmung während dem Zibelemärit...!

Das „Delli“ erfuhr vor Kurzem einen Besitzerwechsel. Neu ist die Burkhalter Gastromanagement AG von Nilgün Bersel und Tobias Burkhalter am Ruder. Dies war unter anderem der Anstoss für Hans & Paul das „Delli“ zu besuchen.

Wer die traditionelle Schweizer Küche mag, der ist an der Schauplatzgasse in Bern am richtigen Ort. Ausserdem machen Gerichte wie Milken, Kutteln, Bärner Platte und Kalbskopf die Speisekarte des Della Casa unverwechselbar.

Bei Betreten des Lokal merkt man die über 120-jährige Tradition des Hauses an. Ein Mix aus „Urchig“ und Elegant trifft man im 1. Stock an – Kacheloffen trifft auf weisse Tischtücher und viel Holz.

Hans & Paul waren an diesem Abend nicht alleine unterwegs, sondern in Begleitung von zwei kompetenten Freunden – Danke Patrick und Roger.

Auf den vier Tellern landeten folgende Speisen:

Vorspeise

- Huussalat

- Nüsslisalat

Zum Hauptgang wurden folgende Gerichte geordert:

  • Suure Mocke mit Kartoffelstock und Marktgemüse

  • Kalbsleber mit Pilzen frischen Kräutern dazu knusprige Rösti

  • Pouletroulade mit Frischkäsefüllung dazu Kräuterreis und Marktgemüse

  • Berner Platte mit den klassischen Beilagen und Rippli, Siedfleisch, geräucherter Speck, grüner Speck Zungenwurst, Kalbszunge, Wienerli, Mark

Zum Essen gönnte sich die Runde einen „Ripasso“.

Der Rechnungsbetrag belief sich an diesem Abend auf Total CHF 265.20. In den Augen von Hans & Paul angemessen.

Was lässt sich zum Besuch und zum Essen sagen:

Die Runde um Hans & Paul fand es super, dass der Gastgeber persönlich an den Tisch kam um die Runde im Lokal zu begrüssen. Dies wurde sehr geschätzt. Was auch positiv aufgefallen ist: die Lernenden sind als diese gekennzeichnet. Da wird niemand ins kalte Wasser geworfen.

Die Herrenrunde war der Meinung, dass die Gerichte eher etwas fad waren. Etwas mehr Salz und Pfeffer hätten den Gerichten an diesem Abend sehr gut zu Gesicht gestanden. Das Würzen von Gerichten ist halt so eine Sache – allen kann man es nie recht machen. Schade war, dass die Gerichte an diesem Abend zu wenig warm serviert wurden. Als Dank für die offene Rückmeldung aus der Runde wurde vom Gastgeber der Kaffee übernommen. Eine sehr nette Geste. Auch die Frische des gereichten Brotes war etwas am unteren Ende der Richterskala. Es machte den Eindruck, als liege es schon länger im Körbchen.

Was Hans & Paul speziell gefällt:

Die Auswahl an gutbürgerlichen Gerichten, die in dieser vielfallt nicht mehr in vielen Lokalen der Stadt Bern angeboten werden und bei der Berner Platte gab es zwei Mal einen Tellerservice.

Ausserdem eignet sich die Lokalität für verschiedene Anlässe – die Gaststube im Erdgeschoss für einen unkomplizierten Abend mit Freunden im Rahmen einer „Stammtischrunde“, der erste Stock für den etwas feierlichen Anlass sowie die beiden Stübli für eine „geschlossene Gesellschaft“.

Die neue Führung im „Delli“ ist noch nicht lange aktiv und es sind noch Handwerker im Lokal am Werk. Unter diesen Umständen ist es denkbar, dass noch nicht alles zu 100% klappt. Deshalb werden Hans & Paul wieder einmal im Delli vorbeischauen, um sich ein Bild machen zu können.

#hanspaul #hansundpaul #Foodblog #Restaurant #Bern #essen #Swissblogger #DellaCasa

0 Ansichten

© 2017 by Hans & Paul Proudly created with Wix.com

Kontakt zu Hans & Paul

  • Black Facebook Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon