© 2017 by Hans & Paul Proudly created with Wix.com

Kontakt zu Hans & Paul

  • Black Facebook Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon
  • Marcel

Serini - Aareböötle 2017


Die „MS Gurten“ steuert einen neuen Anlegeplatz an – das Eichholz. Dort befindet sich das „Camping-Beizli“ Serini.

Im Serini treffen sich die Aareschwimmer, Campingplatzbesucher sowie die Spaziergänger an der Aare. Wer Glück hat, kann noch einen Blick auf einen heissen Beachbody werfen. Das Lokal verfügt über mehrheitlich lange Tische. Eine Gruppe von ca. 8 Personen kann somit an einem Tisch sitzen. Bei kleineren Gruppen ist der Kontakt zu Fremden nicht ausgeschlossen. Was ja noch ganz spannend sein kann...

Hans war mit einem sehr guten Freund vor Ort um sich ein Bild machen zu können. Im Serini ist Selfservice Trumpf, d.h. bestellen an der Bar, Getränke an den Tisch mitnehmen inkl. Tischwimpel (dieser stellt sicher, dass man das bestellte Essen an den Tisch erhält) und warten mit das Servicepersonal das Besteck inkl. die georderte Mahlzeit an den Tisch bringt.

Folgende Köstlichkeiten stehen unter anderem auf der Speisekarte:

  • Frühstück

  • Schnouserli (Oliven, Humus, usw.)

  • Kleine Happen (Serwala, Landjäger, Käse, Blattsalat, Pommes oder „Chly vo auem“)

  • Speisen (Diverse Salate, diverse Fleisch- und Wurstgerichte sowie Fish & Chips, Pizza und Salzkuchen und als Sommerspezial ein Fondue)

Das Serini bietet auch einige Speisen zum Mitnehmen an. Die sind zum Beispiel Oliven, Humus, Honignüssen, Salat, Landjäger sowie Frites, Würste oder Fish & Chips an. Bitte bei der Vitrine „bedienen“ oder beim der Bestellung erwähnen.

Wir entscheiden uns bei diesen warmen Temperaturen für einen Caesar Salat in der Schüssel mit Pouletbrust, Parmesan, Croûtons und Sauerteigbrot für CHF 18.50 und zum Nachtisch einen Nussgipfel. Bei dieser Hitze soll das Essen ja nicht zu schwer im Magen liegen.

Wie war es?

Der Salat war schön angerichtet – wie auch sämtliche Speisen, die den anderen Gästen serviert wurden. Das Poulet machte den Anschein, als käme es vom Grill. War zart und optimal gebraten. Die Salatsauce passte zum Gericht und gab ihm die entsprechende Note. Der Parmesan war rezent und verlieh dem ganzen das gewisse Etwas. Das gereichte Brot war noch lauwarm und war ein Genuss. Der Nussgipfel kann mit der Konkurrenz aus den Berner Bäckereien mithalten.

Das Serini eignet sich für Jung und Alt. Wer gerne Campingidylle geniessen möchte und so die Seele etwas baumeln lassen will, der ist dort genau richtig. Auch für Kinder bietet das nahe Eichholz, die Gelateria an der Ecke sowie der „Spielplatz“ auf dem Camping einiges.

Was noch aufgefallen ist:

Das Serini arbeitet mit bekannten Brands aus Bern zusammen. So kann man zum Beispiel den Kaffee vom Adriano’s geniessen und seinen Durst mit Bier vom Tramdepot, Egger Bier, Schmittenbier aus Jegensdorf oder einem Apfelsaft Bänz löschen. Das finden Hans & Paul super.

#Foodblog #hanspaul #hansundpaul #Restaurant #Bern #Swissblogger #Eichholz #Serini #aarebötle #aare #Essen

139 Ansichten